FAZ-Verlagsspecial "New Work" - Neue Strategien für den ländlichen Raum

Im Verlagsspezial der Frankfurter Allgemeinen Zeitung (FAZ), erschienen am 21. Juli 2019, geht es auch um intap und unsere Arbeit vor Ort. Autor Benjamin Kleemann-von Gersum stellte sich die Frage, mit welchen Strategien Unternehmen, Wirtschaftsförderungen und Initiativen dem Fachkräftemangel auch in ländlichen Regionen begegnen.

„In einer Studie mit mehr als 300 Teilnehmern untersuchen wir aktuell, welche Ziele und Erwartungen internationale Absolventen haben“, erklärt intap-Gründerin Anke Wagner. Interessant dabei: Drei Viertel der Befragten streben eine Karriere in einem Unternehmen an – gern auch in Deutschland. Gute Nachrichten also! Gleichzeitig müssen die jungen Talente auch effizient mit den Unternehmen vernetzt werden. „Praxiserfahrungen und Deutschkurse kommen im Studium und während der Promotion häufig zu kurz. Und den Firmen fehlt es an Sichtbarkeit – gerade den kleinen Unternehmen im ländlichen Raum. Deshalb arbeiten wir daran, beide Gruppen besser zu vernetzen“, so Anke Wagner.